"Aktionstage Recht" 2017

Am 23. und 24. Mai 2017 führte die Abteilung II am KBBZ Saarbrücken für die Rechtsfachklassen zum wiederholten Mal die „Aktionstage Recht“ durch.

Ziel der Veranstaltung ist es, den Auszubildenden in Form praxisnaher Vorträge mit anschließender Diskussion bzw. Fragerunde Einblicke in unterschiedliche Rechtsgebiete zu ermöglichen. Aus diesem Grund pflegt die Friedrich-List-Schule zu den Partnern der dualen Ausbildung und den unterschiedlichen Berufen der Rechtspflege rege Kontakte. In diesem Jahr konnten die Auszubildenden an einer der folgenden Veranstaltungen teilnehmen:

Rechtsanwältin Silke Brombach

„Fallstricke beim Abschluss von Arbeitsvertragen“

Rechtsanwältin Annette Peteranderl

„Güterstände, Inhalte von Eheverträgen und Rechtsfolgen bei Scheidung“

Rechtsanwalt Vincenzo Truglio

„Mietrecht“

Rechtsanwalt Matthias Albert

„Gängige Rechtsirrtümer bei Vertragsabschlüssen

Notar Dr. Matthias Beck

„Notariat - querbeet“

Rechtspfleger Marc Weber

„Ausbildung und Aufgaben eines Rechtspflegers“

Obergerichtsvollzieher Günter Mörsdorf

„Tätigkeiten eines Gerichtsvollziehers“

An der Veranstaltung nahmen neben den angehenden Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten auch Schüler der Oberstufen aus den Bereichen Büromanagement und Banken teil.

Da die Referenten sich für die „Aktionstage Recht“ ehrenamtlich zur Verfügung stellen, bedankte sich die Schule, vertreten durch die Fachlehrer der Rechtsfachklassen und die Leiterin der Abteilung II, Petra Naumann, bei einer Tasse Kaffee mit einem kleinen Präsent bei ihnen. Die Veranstaltung schloss wie in den vergangenen Jahren mit einer Gesprächsrunde, die den Referenten und den Fachlehrern die Gelegenheit zum Informationsaustausch bot.

Kontakt | Impressum | Inhaltsverzeichnis | Schulordnung/Leitbild