Abschlussfeier Einzelhandel 2018

Im großen Saal der Handwerkskammer des Saarlandes wurden am 18.06.2018 die Absolventinnen und Absolventen der Ausbildungsberufe Verkäufer/-in und Kaufleute im Einzelhandel von der Friedrich-List-Schule verabschiedet. Thematisch stand die diesjährige Abschlussfeier unter dem Motto „Grüner wird’s nicht“. Herr Thorsten Mayer, der stellvertretende Abteilungsleiter der Abteilung III, und Frau Alt-Bohr, die Schulleiterin der Friedrich-List-Schule, begrüßten die Absolventen und Absolventinnen.

Inspiriert von Julia Engelmanns Song „Grüner wird’s nicht“ präsentierten einige Schüler und Schülerinnen der Abschlussklassen einen eigenen Poetry Slam. Sie übertrugen das Thema auf ihre eigene Lebenssituation und gliederten es in mehrere Teile: Zunächst wurde ein Rückblick auf die eigene Berufsschulzeit gegeben und schöne Erinnerungen wachgerufen (Abschlussfahrt nach Berlin). Anschließend wurden gesellschaftliche Herausforderungen wie Globalisierung, Digitalisierung und Arbeitsverdichtung angesprochen. Daraus ergab sie die Frage nach den Prioritäten im eigenen Leben. Das Motto „Grüner wird’s nicht“ weist darauf hin, dass man im Stress des Alltags, in dem man zu versinken droht, seine Visionen und Träume nicht vergessen soll. Gerade zu Beginn des Berufslebens ist der Mut, Visionen zu haben, für die persönliche und gesellschaftliche Entwicklung unabdingbar. Denn jeder Fortschritt hängt davon ab, dass Menschen sich etwas zutrauen und an ihren Wünschen und Träumen festhalten.

Dieser Gedanken wurde durch eine Geschichte vertieft, in der ein Wanderer verschiedene Männer am Wegesrand traf, die Steine bearbeiteten. Auf die Frage, welche Bedeutung die Tätigkeit hätte, war die Antwort der Männer ganz unterschiedlich. Die ersten beiden sahen nur ihr Handeln und waren der Meinung, lediglich einen Stein zu behauen. Der Dritte hingegen hatte das Gesamtergebnis vor Augen, nämlich den Bau einer Kathedrale. Dieses Motiv wurde von den Schülern aufgegriffen. Sie sollen in ihrem Leben Visionen und Träume entwickeln und danach streben diese zu verwirklichen. So wie die Baumeister der Kathedrale von Notre Dame einen langen Atem brauchten und z.T. sogar nie ihr fertiges Werk gesehen haben, so folgt jeder Vision zunächst ein langer Weg bis zur Umsetzung. Die Abschlussfeier kann ein Startschuss sein, um Visionen zu haben und sich bewusst zu werden, dass aus jedem Moment jederzeit alles werden kann. Zum Abschluss wurde das Motto „Grüner wird’s nicht“ anhand eines Zitates von Hélder Câmara zusammengefasst: „Wenn einer allein träumt, ist es nur ein Traum. Wenn viele gemeinsam träumen, ist das der Anfang einer neuen Wirklichkeit.“

Cathrin Scherer, Deutschlehrerin an der FLS, übernahm die thematische Gestaltung der Abschlussfeier, indem Sie das Thema mit den Schülern und Schülerinnen Sven Annen (EH12T5), Poomija Arulrajah (EH12T6), Behnaz Nikfar (EH12T7), Anastasia Paul (EH12T7), Thomas Lotz (EH12T6) und Johann Schoch (EH12T5) erarbeitete und einstudierte.

Im Anschluss an die Schülerbeiträge wurden insgesamt neun Auszubildende für hervorragende schulische Leistungen ausgezeichnet. Sie erhielten von Seiten der Schulleitung eine Urkunde sowie von Frau Schurr, stellvertretend für die Sparkasse Saarbrücken, einen Buchgutschein überreicht. Beim Ausbildungsberuf Verkäufer/-in wurden Heike Schneider (EH11B2), Rebecca Lorenz (EH11B3) und Paulina Bernaciak (EH11T4) geehrt. Von den Kaufleuten im Einzelhandel wurden folgende Schülerinnen und Schüler ausgezeichnet: Regina Bejsova (EH12B2), Samira Ceylan (EH12T4), Rebecca Weber (EH12T4), Sven Annen (EH12T5), Tobias Urban (EH12T5), Ricky Remm (EH12T6).

Wie in den vergangenen Jahren gestaltete die Schulband der FLS unter der Leitung von Frank Fürtig und Wolfgang Folz das musikalische Programm der Abschlussfeier. In neuer Zusammensetzung mit Julia Darm und Lisa-Marie Wolf (Gesang), Lukas Schiller, Ricky Remm und Frank Fürtig (Gitarre), Wolfgang Folz (Bass) sowie Johannes Urig (Schlagzeug) sorgte die Band der FLS für den musikalischen Rahmen und schaffte mit Songs von Jennifer Rostock und der Band „die Ärzte“ eine fröhliche Atmosphäre.

In seinem Schlusswort dankte der stellvertretende Abteilungsleiter noch einmal allen mitwirkenden und mithelfenden Personen sowie der Sparkasse Saarbrücken für die Bereitstellung der Gutscheine. Im Anschluss erfolgte die Ausgabe der Abschlusszeugnisse durch die Klassenlehrer/innen.

Kontakt | Impressum/Datenschutzerklärung | Inhaltsverzeichnis | Schulordnung/Leitbild