Ausbildungsplatzmesse „Zukunft zum Anfassen“

Saarländischer Schülersprecher Usamah Hammoud mit Schulleiterin Andrea Alt-Bohr und Lehrkräften der FLS

Saarländischer Schülersprecher Usamah Hammoud mit Schulleiterin Andrea Alt-Bohr und Lehrkräften der FLS

Ausbildungsplatzmesse „Zukunft zum Anfassen“ (14.09.2019)

Auch dieses Jahr war die Friedrich-List-Schule wieder mit einem Stand auf der Ausbildungsplatzmesse „Zukunft zum Anfassen“ in der Saarbrücker Congresshalle vertreten. Die Messe wird jedes Jahr von den Wirtschaftsjunioren des Saarlandes organisiert und richtet sich insbesondere an Schulabgänger, die unmittelbar vor ihrer Berufswahl stehen. In vielen Gesprächen mit den Ausbildungsplatzsuchenden und den Eltern konnten wir über unsere Ausbildungsberufe und die Vorteile einer Berufsausbildung im dualen System informieren. Außerdem stellten wir unsere neue Schulform „Ausbildung plus Fachhochschulreife“ den interessierten Besuchern vor.

Zum Auftakt der Messe gab es am Vorabend eine Kick-off-Veranstaltung beim Saarländischen Rundfunk, auf der im Rahmen einer Podiumsdiskussion „Mit Vollgas in den Abschwung – Welche Zukunftssicherheit bietet die duale Ausbildung?“ die Chancen und Vorteile einer dualen Ausbildung erörtert wurden. Eric Duve und Alexander Bär nahmen von der Friedrich-List-Schule an der Veranstaltung teil. Auf dem Podium diskutierte unter anderem der Landesschulsprecher Usamah Hammoud, Auszubildender zum Bankkaufmann und Schüler unserer Schule, mit Vertretern aus der Wirtschaft. In der Diskussion wurde von verschiedenen Seiten die große Bedeutung der dualen Ausbildung für die Jugendlichen hervorgehoben. Kritisch angemerkt wurde jedoch auch, dass in der Gesellschaft das Hochschulstudium gegenüber der dualen Berufsausbildung häufig immer noch ein höheres Ansehen genieße. Daher bestehe die Notwendigkeit, die Chancen der Berufsausbildung zu vermitteln, wozu die Ausbildungsmesse ihren Beitrag leisten könne.

Im Anschluss an die Podiumsdiskussion gab es noch die Gelegenheit zum Gedankenaustausch und zum Networking mit den anwesenden Gästen.

Eric Duve/Alexander Bär