Spendenaktion RE11T3

Spielsachen und Kleidung für den guten Zweck

Die Friedrich-List-Schule beschäftigt sich mit dem Thema "Nachhaltigkeit"

„Es ist eine tolle Aktion, dass Schüler- und Lehrerschaft sich gemeinsam engagieren“, mit diesen Worten äußerte Gerd Wühr, von der Kleiderkammer des Deutschen Roten Kreuzes in Dudweiler, seine Begeisterung, als er mit Martin Schwinn am Dienstag, 17.12.2019, zur Spendenübergabe in die Schule kam.

Initiiert wurde die Spendenaktion von dreizehn Schülerinnen und Schüler, der Klasse RE 11 T 3, die sich im 2. Ausbildungsjahr zur Rechtsanwaltsfachangestellte(n) -/ Notarfachangestellten /r befinden.

Klassenlehrerin und Lehrerin im Lernfeld 7, Teresa Sciarrotta, unterstützte das Engagement ihrer Klasse: „Im Unterricht beim Thema „wirtschaftlich Handeln“ wurde den Schülerinnen und Schülern klar, dass wir in einer Wegwerf-Gesellschaft leben und unbedacht zu schnell Sachen entsorgen.“ Schnell sei die Idee geboren worden, für „einen guten Zweck“ zu sammeln.

Die Klasse suchte nach möglichen Einrichtungen, an die gespendet werden kann. Sie wählte bewusst regionale Institutionen, so dass auch schnell der Slogan „von der Region, für die Region“ geboren wurde. Die Diakonie Werke und die Kleiderkammer wurden persönlich kontaktiert, es fand eine Bedarfsermittlung statt, damit der Spendenaufruf gezielt erfolgte. RE 11 T 3 entschied sich, die gesamte Schule mit einzubinden, auf diese Weise sollte eine hohe Spendenanteilnahme garantiert werden.

An zwei Tagen vor Weihnachten sammelte die Klasse während der Pausen Kleidung und Spielzeug, nachdem sie ihre Aktion - durch selbst erstellte Plakate und eine Projektion im Foyer der Schule - beworben hatte. Auch die Lehrerinnen und Lehrer beteiligten sich tatkräftig an der Aktion.

„Das Engagement der Schülerinnen und Schüler freut uns sehr“, erklärte Andreas Jenal, Bereichsleiter bei der Diakonie Saar und verantwortlich für die Sozialkaufhäuser, bei der Übergabe in der Schule. Das Thema Nachhaltigkeit sei ein zentraler Ansatz der Einrichtungen.

Am Dienstag, 17.12.2019, fand die Spendenübergabe statt. Die Verantwortlichen der Einrichtungen waren anwesend und bedankten sich für das Interesse der Klasse an Bedürftige und Mittellose. Mit der Aktion setzten die Schülerinnen und Schüler der Friedrich-List-Schule ein Zeichen, nicht mehr genutzte, gut erhaltene Spielsachen und Gegenstände nicht einfach wegzuwerfen, sondern zu spenden und einigen Kindern ein schöneres Weihnachten zu ermöglichen.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.