Tandemtag Lycée Professionnel Pierre et Marie Curie

Interkultureller Austausch mit dem Lycée Professionnel Pierre et Marie Curie -

1. Tandemtag für das Schuljahr 2019/2020 am KBBZ Saarbrücken

„Bienvenue à l’école professionnelle commerciale Friedrich-List à Sarrebruck“, mit diesen Worten begrüßte Rosy, Schülerin der Einzelhandelsklasse EH10T7 der kaufmännischen Berufsschule in Saarbrücken (Friedrich-List-Schule), am 13.12.2019 ihre Gäste aus der Partnerschule, des Lycée Professionnel Pierre et Marie Curie in Freyming Merlebach, als zum 15. Mal in Folge eine „jorunée d’échange“ am KBBZ Saarbrücken stattfand.

Dreizehn Schülerinnen und Schüler des KBBZ Saarbrücken, begrüßten in diesem Rahmen gemeinsam mit der Fachlehrerin und der Schulleiterin, Frau Alt-Bohr, ihre Gäste aus Frankreich, die gymnasiale Unterstufe „première année bac commerce“ des Bereichs "commerce/vente sowie deren Deutschlehrer, Herrn Nicolas Tonnelier und Frau Sandra Abel.

Der Austauschtag war in drei Etappen aufgebaut, die sukzessiv erarbeitet wurden. Er begann mit einem gemeinsamen Frühstück. Parallel dazu befragten sich die Lerner und am Ende stellten sie sich in der jeweiligen Fremdsprache gegenseitig vor. So konnte die Vorstellungsrunde etwas informeller gestaltet werden.

Danach wurden in einem bilingualen Arbeitsauftrag die Phasen eines „dialogue de vente“ erarbeitet. Da es sich um Auszubildende der Fachrichtung "Verkauf/Einzelhandel" handelte, wurden in vier verschiedenen Gruppen, mittels der Methode Gruppenpuzzle, zu den Situationen "Begrüßung", "Bedarfsermittlung“, „Warenvorlage", „Kaufabschluss“und "Verabschiedung" jeweilige fachspezifische Sätze fertig gestellt, die die Schülerinnen und Schüler in der Praxis, sprich in ihrem Arbeitsalltag, verwenden können. Eine Präsentation an der Dokumentenkamera garantierte, dass alle Gruppen die jeweiligen Aussagen besaßen und ein Rollenspiel, das in der jeweiligen Fremdsprache vorgeführt wurde, rundete den Tag ab.

Das KBBZ Saarbrücken organisiert seit Jahren verschiedene, jährliche Aktivitäten mit der Partnerschule aus Freyming–Merlebach. Die Besonderheit dieser „jorunée d’échange“ bestand darin, dass eine Unterstufe, mit der das Pilotprojekt „bilingualer Unterricht“ gestartet wurde, beteiligt war.

An der Friedrich-List-Schule können die Auszubildenden zum Einzelhandelskaufmann bzw. zur Einzelhandelskauffrau ab diesem Schuljahr 2019/2020, bereits ab dem 1. Ausbildungsjahr am Fremdsprachenunterricht teilnehmen. Das heißt, dass die Klasse Lerninhalte aus dem Bereich Verkaufsgespräche führen, Warenpräsentation und Werben und den Verkauf fördern nicht nur auf Deutsch, sondern auch in der Sprache des französischen Nachbars lernt. Im 2. und 3. Ausbildungsjahr werden Inhalte aus dem Bereichen besondere Verkaufssituationen bewältigen und mit Marketingkonzepten Kunden gewinnen und binden auch in der Fremdsprache angeboten. Durch den Austauschtag wurde diese Lerngruppe zusätzlich intrinsisch motiviert - weiter erfolgsversprechend - am bilingualen Unterricht teilzunehmen.

Das Fazit zum Ende des Austauschtages: Die Erwartungen der Lerngruppe aus Freyming-Merlebach, aber auch der Gruppe aus Saarbrücken, wurden übertroffen.

Die Klassen freuen sich auf das nächste gemeinsame Treffen, welches im März am Lycée Pierre et Marie Curie stattfindet. Ebenso auf die geplante, gemeinsame Exkursion in eine französische Großstadt.

Schulpartnerschaften müssen ehrgeizig gelebt werden, dies wurde am 13.12.2019 erfolgreich geschafft und wird 2020 fortgesetzt.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.